Back to Top

NEWS

Kinderschnuppertraining am 17. April

Der Österreichische Lacrosse Verband bietet am 17.04.2023 ein kostenfreies Schnuppertraining für Kinder der Altersklassen 7 – 13 Jahre an.

Wann? Am Montag, den 17.04.2023 von 17.00 – 18.30 Uhr
Wo? Sportcenter Donaucity Arbeiterstrandbadstr. 128, 1220 Wien Platz #10

Mitzubringen ist nur wetterabhängiges Sportgewand inklusive Sportschuhe.

Auftaktsieg gegen den Titelverteidiger

Am vergangenen Wochenende begann die tschechische Box-Lacrosse-Liga namens NBLL. Wir trafen auf den Titelverteidiger LCC Wolves sowie auf LC Custodes aus Radotin, Prag.

Im ersten Spiel gegen die LCC Wolves konnten wir einen wichtigen Sieg einfahren und gewannen mit 16 zu 11. Der beste Torschütze des Spiels war Greg Brenn mit 4 Toren, aber auch die gesamte Mannschaft zeigte eine starke Leistung auf dem Feld.

Der AlpenPower Hardest Worker des Spiels war Greg Brenn.

Start in die NBLL Saison 2023

2023 wird der Beginn der Saison in den Februar vorverlegt, um terminliche Kollisionen mit der Feldlacrosse Weltmeisterschaft Ende Juni zu vermeiden. Deshalb geht es bereits am kommenden Wochenende los mit dem Saisonauftakt! Der Beginn könnte schwieriger nicht sein, wir empfangen am Samstag den letztjährigen Meister LCC Wolves und am Sonntag den Drittplatzierten LCC Radotin. Doch auch die Vienna Monarchs haben sich in der off-season verstärkt.

Intercrosse Liga - Gemeinsam mit Graz

Am 17. Dezember trafen die Vienna Monarchs und die Graz Gladiators gemeinsam als Intercrosse-Team auf die Teams Szombathely und Vienna Ewoks. Intercrosse ist ein relativ neuer Sport, der Elemente aus Lacrosse, Basketball und Hockey kombiniert und mit einem speziellen Schläger gespielt wird.

Das erste Spiel gegen Vienna Ewoks war hart umkämpft, aber wir konnten nicht genug Punkte erzielen und verloren mit einem Endergebnis von 20 zu 40. Trotzdem zeigten wir eine großartige Teamarbeit.

Letztes Wochenende der NBLL Saison 2022 ist gespielt!

Mannschaftsfoto

Am Samstag vor 2 Wochen trafen wir zum zweiten Mal auf das starke Team aus Prag - SK Jizni Mesto. Diese kämpften zu diesem Zeitpunkt noch um den Einzug in die Playoffs und gingen dementsprechend motiviert ins Spiel. Doch den besseren Start erwischten die Monarchs. Bereits nach 9 Sekunden konnten wir mit 1:0 in Führung gehen. Leider blieb das unsere letzte Führung und wir mussten uns über vier Viertel doch recht deutlich geschlagen geben. Wir gratulieren Jizni Mesto herzlichst zum Einzug in die Final Four! 

Ersatzgeschwächte Auswärtswochenenden

Drei weitere Spiele bestritten die Monarchs seit dem Heimspieltag in Tirol, einmal "Zuhause" in unserer Wahlheimat Bratislava - und geht es da ähnlich wie den Vienna Viking, was die Platzverfügbarkeit in Wien betrifft -  und zweimal in Prag. Alle drei Spiele mussten wir stark Ersatzgeschwächt antreten.

Boxlacrosse in den Alpen

Es gibt sehr viel positives über den ersten NBLL Spieltag der Geschichte auf österreichischem Boden zu berichten - die Ergebnisse gehören leider nicht dazu. Obwohl das Wetter in Schwaz, Tirol nicht ganz mitspielte, und die Bedingungen sehr schwierig waren, konnten wir einen durchaus erfolgreischen Spieltag auf die Beine stellen. Auch für die tschechischen Teams war es der erste Spieltag im Gebirge und wir bekamen durchwegs positive Rückmeldung zur Organisation, dem Platz und vor allem der Szenerie!

"Heimspiel" in den Tiroler Bergen

Die Rückrunde geht los! Und das mit einer Premiere - zum ersten Mal wird ein Spiel der besten Boxlacrosse Liga Europas auf österreichischem Boden ausgetragen. Und könnte es einen schöneren Austragungsort geben als die Tiroler Alpen? Die Schwaz Silver City Miners stellen ihren Heimring zu Verfügung und wir können es kaum erwarten!

Abschluss der Hinrunde

Für die letzten beiden Spiele der Hinrunde ging es letztes Wochenende abermals nach Radotin, Prag. Auswärts waren die Hausherren noch stärker aufgestellt und spielten ihre Überlegenheit eiskalt aus. Auf das Ergebnis wird an dieser Stelle nicht näher eingegangen.

Radotin soll Cordoba werden!

Wenig zu holen gab es bei den ersten beiden Heimspielen der Saison, da wir derzeit in Wien und Umgebung leider keinen bespielbaren Eishockeyring haben, weichen wir zu unseren freundlichen Nachbarn in die Slowakei aus. Weniger freundlich waren dann jedoch die Teams die uns vorletztes Wochenende auf Prag besuchten. Gegen den Serienmeister LCC Radotin und deren Jugendteam, die LCC Wolves, gab es denklich wenig zu holen und so fuhren wir mit vielen Gegentoren im Gepäck wieder zurück über die Grenze.

Seiten

RSS - Weblogs abonnieren